Poppelsdorfer Karreschubser vom 11.11.11 um 11 Uhr 11 a. A. e. V.

Artikel General-Anzeiger 18.02.2012 und kamelle.de

HIER


Pressemitteilung 13.02.2012

Weltweit jüngster Karnevalsverein schubst am Karnevalssonntag
Am kommenden Karnevalssonntag, 19. Februar 2012, veranstalten die am 11.11.11 um 11.11 Uhr a.a.n.n.e.V. gegründeten Poppelsdorfer Karreschubser den ersten Poppelsdorfer Vierdelszoch der Geschichte. Wir laden Sie herzlich ein, bei dieser außergewöhnlichen Premiere dabei zu sein. Beim traditionellen Erbsensuppenessen der Närrischen Germanen im Poppelsdorfer Pfarrsaal zieht der Zoch durch den Saal und um die St. Sebastian-Kirche. Die sechs Gründungsmitglieder: der 1.und 2. Oberschubser, der Presseschubser, der Nüsseleschubser, der Boochstabeschubser und der Beischubser, haben einen Zoch mit zwei Prunkwagen (Bollerwagen), „Polizei“ vorab und Müllfottschubser am Schluß des Zuges zusammengestellt. Eine wirklich außergewöhnliche Aktion, die Ihre Leser und Zuschauer interessieren wird. Versäumen Sie nicht, dabei zu sein, wenn in Poppelsdorf Geschichte geschrieben wird, wenn die Karreschubser ihren Schlachtruf Schubs aan, schubs wigger, schubs fott zum Besten geben! Seit der Zoch bei den Sitzungen der Kolpingsfamilie Poppelsdorf am vergangenen Wochenende erstmals in der Öffentlichkeit thematisiert wurde, rätselt ein ganzen Dorf was wohl passieren wird. Lassen Sie sich einfangen von den Visionen Poppelsdorfer Bürger! Kurfürst Clemens-August wäre stolz auf die Initiative! Wir freuen uns, Sie zu sehen am Sonntag, 19. Februar 2012, ca. 13.00 Uhr im Poppelsdorfer Pfarrsaal, Sternenburgstraße 27.

Weitere Informationen:

Presseschubser Kalle Kron - karreschubser(at)poppelsdorf.de